Vortrag

Zu Coronazeiten ist auch bei einem Vortrag einiges zu beachten:

1,5 Meter Abstand halten und Mund-Nasenschutz tragen.

Einen Negativtest vorzeigen (nicht älter als 48 Stunden alt)  oder

durchgeimpft sein oder genesen sein.

Mit der Anmeldung werden die Kontaktdaten erhoben.

 

Ich wünsche mir, dass dies bald der Vergangenheit angehört.

"Bornholm und ihre Uhren"

 

Sie kennen die Bornholmer Uhren?

Sie interessieren sich für die Entwicklung des Uhrenbaus auf Bornholm?

Sie haben eine Bornholmer Uhr und möchten mehr über den Erbauer erfahren?

Sie mögen einfach nur Bornholm und Uhren?

 

Dann melden Sie sich einfach per Mail oder Telefon an. Es gibt keine festen Termine.

Der Vortrag dauert ca. 1 Stunde und findet nach Absprache samstags ab 16 Uhr statt.

Im Anschluss ist Zeit für einen Gedankenaustausch.

Der Vortrag ist kostenfrei, eine Spende wird jedoch nicht abgewiesen.

"Die Uhrmacherei im Schwarzwald um 1800"

 

In diesem Vortrag nehme ich Sie mit in die Zeit um 1800. Heute ist der Schwarzwald für seinen Kuckucksuhren bekannt, doch was war davor?

Ich gehe auf die Fragen ein, was den Schwarzwald zum Uhrenland gemacht hat.

Mit Bildern zeige ich auf, wie der Uhrmacher damals gelebt hat.

 

Haben Sie Interesse mehr über die Schwarzwälder Uhrmacherei und die Uhrmacher zu erfahren, dann melden Sie sich einfach per Mail oder Telefon an. Es gibt keine festen Termine. Der Vortrag dauert ca. 1 Stunde und findet nach Absprache samstags nach

16 Uhr statt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 6 bis 8 Personen.

Im Anschluss ist Zeit für einen Gedankenaustausch.

Der Vortrag ist kostenfrei, eine Spende wird jedoch nicht abgewiesen.

"Bericht über die Restaurierung einer geschmiedeten Turmuhr"

 

Dieser Vortrag ist für die gedacht, die alte Technik lieben.

Eine geschmiedete Turmuhr wurde restauriert, konserviert und wieder in Betrieb genommen. Die Herausforderung war nicht nur die Größe der Uhr, denn die Werke die sonst repariert werden, sind erheblich kleiner, sondern auch, dass die Uhr einen elektrischen Aufzug bekommen sollte. Und dies alles denkmalgerecht.

 

Haben Sie Interesse diese Arbeit in Bildern nachzuerleben, dann melden Sie sich einfach per Mail oder Telefon an. Es gibt keine festen Termine. Der Vortrag dauert ca. 1 Stunde und findet nach Absprache samstags nach16 Uhr statt.

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 6 bis 8 Personen.

Im Anschluss ist Zeit für einen Gedankenaustausch.

Der Vortrag ist kostenfrei, eine Spende wird jedoch nicht abgewiesen.

Seminar

Armbanduhrseminar

 

Für Uhreninteressierte und die, die schon immer wissen wollten,

was im Inneren einer Uhr passiert.

In der Uhrenwerkstatt in Preetz können Sie das Geheimnis lüften.

 

In einem 2-Tage-Seminar lernen Sie unter meiner Anleitung Ihre

neue Uhr kennen, die Sie mit der Teilnahme am Seminar erwerben.

 

Das große Werk (wie Unitas) erfordert keine wirklichen Vorkenntnisse.

Die Gruppe besteht aus 2 bis maximal 4 Teilnehmern.

Das erforderliche Werkzeug und Lupen werden gestellt.

Sie arbeiten an einem eigenen Arbeitsplatz.

 

Kaffee, Tee und kalte Getränke werden gestellt.

Die Mittagspause verbringen wir beim nahegelegenen Italiener

oder nutzen vor Ort den Lieferservice (beides als Selbstzahler).

 

 

Inhalte des Seminares:

 

 ° Erklären der einzelnen Bauteile und Baugruppen.

 ° Erste Handgriffe am Werk unter meiner Anleitung.

 ° Ausbau der Hemmung (Unruh und Anker) mit

   Funktionsbeschreibung.

 ° Demontage des Werkes und Reinigung.

 ° Montage des Werkes und der einzelnen Baugruppen.

 ° Ölen und fetten.

 ° Reglage des Werkes.

 ° Montage des Zifferblattes.

 ° Setzen der Zeiger.

 ° Einschalen, Endkontrolle und Reglage.

 

Kosten pro Person:

 

Armbanduhr,

Stahlgehäuse mit Mineralglas und Schauboden,

schwarzes Zifferblatt, Lederband.                            240,--€

 

Kursgebühr,

2 Tage á 6 Stunden incl. Getränke                            500,--€

 

Summe                                                                          740,--€

 

Termine:

 

Termine für das Seminarwochenende nach Absprache.

Es wird mit den Teilnehmern abgestimmt.

Für eine verbindliche Anmeldung schreiben Sie mir bitte eine Mail.

 

Und für Teilnehmer, die für das Seminar eine Übernachtungsmöglichkeit suchen und vielleicht auch noch einen Kurzurlaub in Holsteinischen-Schweiz machen möchten, das Haus verfügt über 2 Fremdenzimmer.

Näheres finden Sie unter: http://www.ankerplatz14.de

 

 

Leider müssen immer noch die zu Beginn erwähnten Coronaregeln eingehalten werden.

Großuhrseminar

 

 

Für diejenigen, die es lieber etwas größer haben wollen, ist dieses Großuhrenseminar gedacht. Sie bringen ihr eigenes Regulatorwerk zum Bearbeiten mit.

 

         Sie möchten wissen wie Ihr Uhrwerk funktioniert?

      Sie möchten etwas über die Technik Ihrer Uhr erfahren?

   Sie möchten wissen, wie das Schlagwerk aufgebaut ist?

Sie möchten sicher gehen, dass Sie das Werk auch wieder zusammenbauen können?

 

Dann sollten Sie sich ein Wochenende frei nehmen und sich in einer kleinen Gruppe dem Abenteuer Großuhr stellen. Nach dem Motto: Sie haben die Arbeit, ich das Werkzeug, erfahren Sie wie Ihr Uhrwerk funktioniert. Die Teilnehmerzahl ist auf 2 bis max. 4 Personen begrenzt. So haben wir entsprechend Zeit für eventuelle Fragen.

 

Die Mittagspause verbringen wir beim nahegelegenen Italiener

oder nutzen vor Ort den Lieferservice (beides als Selbstzahler).

 

 

Inhalte des Seminars:

 

Zerlegen des Werkes und eingehendes erklären der Bauteile (Räder).

Kontrolle und polieren der Zapfen (Hand und Maschine)

Prüfen der Lager, zentrieren, ausbohren.

Einpressen der Lagerfutter.

Aufreiben der Futter.

Kontrolle der Gesperre und Triebfedern.

Ausbau der Triebfedern.

Prüfen der Hemmung.

Schleifen und polieren der Hebeflächen (Paletten) vom Anker.

Reinigen des Werkes (Ultraschall)

 

Montage der Triebfedern.

Montage des Werkes.

Einstellen des Schlagwerkes.

Einstellen der Hemmung.

Ölen und fetten.

 

 

Kosten:

2 Tage Großuhrseminar (Samstag/Sonntag) jeweils 6 Stunden              500,--€

 

Termine:

Die Termine finden nach Absprache statt. Es wird mit den Teilnehmern abgestimmt.

Für eine verbindliche Anmeldung schreiben Sie mir bitte eine Mail.

 

Und für Teilnehmer, die für das Seminar eine Übernachtungsmöglichkeit suchen und vielleicht auch noch einen Kurzurlaub in Holsteinischen-Schweiz machen möchten, das Haus verfügt über 2 Fremdenzimmer.

Näheres finden Sie unter: http://www.ankerplatz14.de

 

 

Leider müssen immer noch die zu Beginn erwähnten Coronaregeln eingehalten werden.